Pfizer – Gemeinsam für eine gesündere Welt

Berlin, April 2016 – Seit über 160 Jahren steht der Name Pfizer für die Erforschung und Entwicklung moderner Arzneimittel. Weltweit arbeiten bei Pfizer mehr als 97.000 Mitarbeiter daran, Arzneimittel zu entwickeln und herzustellen, die Krankheiten heilen oder lindern können und Menschen ein gesünderes Leben ermöglichen.
Neben Medikamenten zur Behandlung von Rheuma, Schmerz, Herz-Kreislauf-, Stoffwechselerkrankungen und Therapien gegen Krebs bietet Pfizer auch Medikamente gegen Hauterkrankungen und Hämophilie sowie Impfstoffe, Biopharmazeutika und Nahrungsergänzungsmittel an. Pfizer ist heute eines der am breitesten aufgestellten forschenden Unternehmen der Gesundheitsbranche weltweit.

Pfizer in Deutschland
Auch in Deutschland ist Pfizer in der Arzneimittelversorgung führend. Allein im vergangenen Jahr haben mehr als sieben Millionen Bundesbürger von Pfizer-Medikamenten profitiert. „Wir sind überzeugt, dass der medizinische Fortschritt wichtig für jeden Einzelnen ist, aber auch einen breiten gesellschaftlichen Nutzen mit sich bringt. Ich bin sehr optimistisch, dass wir auch in Zukunft immer wieder neue und bessere Medikamente entwickeln werden, die Patienten helfen und auch unseren unternehmerischen Erfolg sichern“, sagt Peter Albiez, Vorsitzender der Geschäftsführung von Pfizer Deutschland und Leiter der Geschäftseinheit Global Innovative Pharma in Deutschland. In Deutschland ist Pfizer seit 1958 vertreten und beschäftigt derzeit mehr als 2.000 Mitarbeiter.

Pfizer – Partner im Gesundheitswesen
Volkskrankheiten wie Krebs, Demenz oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen die Gesellschaft vor große Herausforderungen, die sich nur mit vereinten Kräften meistern lassen. Deshalb knüpft Pfizer Partnerschaften mit Forschungseinrichtungen, Patientenorganisationen, Krankenkassen und anderen Akteuren des Gesundheitswesens. Gemeinsam werden Lösungen für ein zukunftssicheres Gesundheitssystem erarbeitet und Patienten der Zugang zu modernen Arzneimitteln gesichert. Pfizer unterstützt beispielsweise seit vielen Jahren die deutsche Kinder-Rheumastiftung, um die Heilungschancen und Lebensbedingungen rheumakranker Kinder zu verbessern.

„Seit Jahren steht Pfizer dem Gesundheitsnetz Leverkusen als starker Partner zur Seite. Im Fokus dieser kooperativen Zusammenarbeit stehen hierbei insbesondere die Entwicklung von Versorgungslösungen in den Bereichen Rückenschmerz, Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern.“


Kontakt und weitere Informationen:
Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Linkstrasse 10, 10785 Berlin
Telefon: 030 / 550055 – 51088
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.pfizer.de